Kurz vor Jahresende 2016 hat nicht nur das „Handbuch Digitalisierung“ die Druckerei verlassen, sondern auch das 68-Seiten-Werk „Logistik 4.0 – Die digitale Transformation der Wertschöpfungskette“. Verfasser ist Thomas Bousonville, Professor für Logistik und Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Die wurde bereits 2015 wegen ihrem „attraktiven Angebot zur Digitalisierung der Logistik“ mit dem „Hochschulpreis für Logistik“ ausgezeichnet.

Nun hat der Co-Leiter des Instituts für Supply Chain und Operations Management (ISCOM) der HTW Saar und Studiengangsleiter Logistik des Deutsch-Französischen Hochschulinstituts (DFHI) seine Überlegungen in Buchform zusammengefasst. Natürlich – wie ein Blick in das Inhaltsverzeichnis und die Einleitung zeigt – auf wissenschaftliche Art und Weise. Ziel ist eine bessere Orientierung in der Begriffswelt von Logistik 4.0. „Schlagworte wie Big Data, autonome Systeme und intelligente Objekte oder eben auch Logistik 4.0 wirken in ihrer unscharfen Abgrenzung bisweilen mehr wie Nebelkerzen, als dass sie Orientierung für die vor uns liegende Strecke bieten“, beschreibt der Autor seinen Ausgangspunkt.

Das Buch wolle deshalb diese Begriffe und ihren Beitrag zur Digitalisierung der Logistik anhand von beispielhaften Anwendungsfällen in Transport, Lagern und Materialfluss konkretisieren. Dazu erläutert es die konzeptionellen Grundlagen und technologischen Voraussetzungen von Logistik 4.0 und stellt die Bezüge zu verwandten Begriffen wie „Industrie 4.0“ und „Internet der Dinge“ her.

Die Auswirkungen der Digitalisierung der Wertschöpfungskette, insbesondere der umfassenden Vernetzung der Objekte des Warenflusses, werden umfassend dargestellt. Dies geschieht auch anhand von konkreten Beispielen, die das Zusammenspiel der technologischen Komponenten von Logistik 4.0 zur Gestaltung neuer oder verbesserter Geschäftsprozesse illustrieren. Außerdem wird auf die rechtlichen Rahmenbedingungen datengetriebener Businessmodelle eingegangen.

Für 9,99 Euro ist dieses schmale Bändchen, das einen ersten aktuellen Überblick zum Thema gibt, unter der ISBN 978-3-658-13012-1 unter anderem bei Amazon erhältlich.


Autor: