Mit Freigabe des Releases 1.0.1 stehen seit dem 01.12.2013 die catkin-Module Arbeitszeiterfassung, Rechnungsprüfung und App-Aktivität zur Verfügung. Das Modul Arbeitszeiterfassung bietet die Möglichkeit, in Echtzeit Arbeitszeiten und Pausen der mobilen Mitarbeiter über das Smartphone zu erfassen. Diese „mobile Stechuhr“ ist mit dem catkin-Portal verbunden und unterstützt die Erfassung und Verbuchung von Arbeitszeiten direkt auf Dienstleistungsaufträge. Parallel können auch Arbeitszeiten erfasst werden, die keinem speziellen Kundenauftrag sondern anderen Kostenstellen zugeordnet werden. Sämtliche Arbeitszeiten lassen sich im catkin-Portal auswerten und für weitere Bearbeitungen exportieren. Damit steht nun ein schnelles und komfortables Werkzeug zur Verfügung, das die Qualität der Arbeitszeitkonten deutlich steigert – und dies bei äußerst geringem Aufwand. Mit dem Modul Rechnungsprüfung hat die catkin GmbH ein weiteres modernes Werkzeug freigegeben, das die Abwicklung von Dienstleistungsaufträgen erheblich vereinfacht. Das Modul unterstützt, zusätzlich zum technischen Abschluss eines Auftrages, die kaufmännische Prüfung und Freigabe der Leistung durch die Fachabteilung und dokumentiert dieses eindeutig. Diese Art der Leistungsfreigabe verhindert Fehler, reduziert den Aufwand für die Rechnungsprüfung und beschleunigt den Zahlungslauf. Der App-Aktivitätsmonitor unterstützt die Überwachung der im Unternehmen eingesetzten catkin-Apps durch den Administrator. Hintergrund ist, dass für die Benutzung des catkin-Portals keine eigene Systemlandschaft erforderlich ist; unterstützt wird das BYOW – Bring YourOwn Device-Prinzip. Ein eigenes „Mobile Device Management“ für die mobilen Geräte innerhalb des Unternehmen muss nicht immer nicht vorhanden sein. Deshalb bieten wir Ihrem Administrator ein leicht handhabbares Werkzeug, mit dem er die Nutzung der Auftrags-App in Zusammenhang mit dem aktuellen Verplanungszustand der Mitarbeiter und weiterer mobiler Ressourcen überwachen kann. Fehlgeschlagene oder verzögerte Leistungen aufgrund nicht zugestellter Arbeitsaufträge gehören damit der Vergangenheit an.