Was sollte eine Speditionssoftware leisten? Die richtige Software hilft den Nutzern auf jeden Fall dabei, die notwendigen Arbeitsprozesse effizienter zu gestalten. Digitalisierung für den Klein- und Mittelstand bietet die Cloud Speditionssoftware cTRANS der catkin GmbH. Transportaufträge planen, Fahrzeuge disponieren, Personal einteilen und über sämtliche Prozesse informiert bleiben – wer diese Aufgaben digitalisieren möchte, muss meist sechsstellige Beträge in Hard- und Software investieren. Die kostensparende Alternative hierzu ist ein Software-as-a-Service-System wie cTRANS.

 

Um mit cTRANS disponieren und sich mit den Kunden, Fahrern und Subunternehmern vernetzen zu können, genügt ein gewöhnlicher Internetbrowser. Auf der cTRANS-Website kann sich mit den Zugangsdaten und dem persönlichen Passwort sicher angemeldet werden. Anschließend können sofort die Transportaufträge verwaltet, Mitarbeiter und Fahrzeuge eingeteilt, Rechnungen erstellt werden und vieles mehr.

Arbeitsprozess digitalisieren

Seit mehreren Jahren arbeitet die Spedition N.P Transport schon mit der Speditionssoftware cTRANS. „Bei der Disposition sparen wir unglaublich viel Zeit, zum Beispiel durch die Zuordnung per Drag-and-Drop“ lobt Peter Kehm, Speditionsleiter bei N.P Transport. „Früher mussten wir alles in Excel-Tabellen eintippen und abgleichen. Jetzt planen wir, indem wir einfach mit der Maus Fahrer und Fahrzeuge zu den jeweiligen Aufträgen ziehen.“ Über die kostenlose catkin App erhält das Fahrpersonal die Transportaufträge, kann selbst Abweichungen melden und Frachtbriefe beim Kunden digital unterschreiben oder ausdrucken lassen. Damit laufen sämtliche Informationen direkt in cTRANS zusammen. „Die Fehlerquote geht gegen null“, sagt Nikolay Peev, Inhaber von N.P Transport. „Innerhalb kürzester Zeit haben wir unsere gesamten Prozesse mit cTRANS digitalisiert.“ Ein kostenloser Test-Zugang kann beantragt werden unter unter www.catkin.eu/cTRANS.

 

Der Artikel ist zuerst erschienen bei EuroTruckNews. Hier können Sie sich die vollständige Ausgabe Nr.1/2021 von EuroTruckNews (ETN) anschauen.

 

Zurück zum Blog Logistik 4.0