Ohne industrietaugliche Hardware, die sich im harten Logistik-Alltag bewährt, nützt auch die tollste Software – wie etwa unser catkin-Portal – nur wenig. Wir sind schon länger auf der Suche nach geeigneten Geräten. Um damit schneller voranzukommen, haben wir hier im Blog und in den sozialen Netzwerken um sachdienliche Hinweise auf positive Erfahrung mit „Rugged Devices“ gebeten.

In der Tat hatte dieser Aufruf eine große Resonanz und wir bekamen jede Menge Tipps, sodass wir im Sommer und Frühherbst 2016 eine Reihe weiterer Geräte in Augenschein nehmen konnten. Jetzt veröffentlichen wir dazu ein Whitepaper mit der Liste der untersuchten Geräte.

Welches Rugged Device erfüllt die Anforderungen?

Natürlich ist unsere Übersicht nicht vollständig. Und sie ist auch nicht als Ranking zu verstehen, in dem die „Testsieger“ aufgelistet sind. Denn dazu sind die Anforderungen selbst in einzelnen Bereichen der Logistik zu unterschiedlich. Wir haben bei den meisten der in der Liste genannten Geräte einige Grundfunktionen überprüft: Ist auf dem Display auch bei Sonneneinstrahlung noch etwas zu erkennen? Läuft unsere App darauf flüssig? Ist eine Bedienung mit Handschuhen und bei leichtem Regen möglich?

Entscheidungshilfe bei der Suche nach mobilem Endgerät für Logistik 4.0

Unsere Auflistung kann also einen guten Anhaltspunkt bieten, wenn man selbst auf der Suche nach geeigneten mobilen Endgeräten ist. Denn vor dem Hintergrund, dass industrietaugliche Tablets oder Smartphones einen zwei- bis dreifach so langen Lebenszyklus wie die Consumer-Geräte haben und auch deutlich teurer sind, will eine solche Investition wohl überlegt sein.

Unsere Übersicht, der noch weitere Vergleiche folgen sollen, kann dabei als erste Entscheidungshilfe dienen. Ebenso der Katalog der Anforderungen an das ideale „Rugged“ Tablet oder Smartphone für den Einsatz in der Logistik 4.0, der Teil des kostenlosen Whitepapers ist.

Jetzt das Whitepaper kostenlos herunterladen