Heute präsentieren wir stolz unser selbst produziertes Video zu dem Forschungsprojekt I2PANEMA. In dem Video zeigen wir das Vorhaben des Forschungsprojektes und mit welchem speziellen Anwendungsfall wir uns in einer Arbeitsgruppe beschäftigen.

Aktueller Stand von „I2PANEMA“

Nun bewegen wir uns langsam auf den Abschluss des Projektes zum Jahresende zu.

Wir als catkin GmbH unterstützen die Arbeiten im Business Szenario Dortmund. An unserem Standort kommen viele LKWs unangemeldet zum Hafen, um Container abzuholen oder abzugeben. Allerdings wissen sie dabei oft nicht, ob der Container überhaupt bereit ist. Hinzu kommt, dass die meisten LKWs gehäuft zu Peak Zeiten eintreffen. Da dem Hafen nur eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung steht, wird in den Zulaufstraßen am Straßenrand geparkt. Dadurch entstehen zusätzliche Verkehrsbehinderungen und Staus für die Allgemeinheit.

Die im Business Szenario Dortmund entwickelte Lösung ist ein intelligentes Parkmanagementsystem, welches ein Kamerasystem auf dem Hafenparkplatz beinhaltet. Das Kamerasystem erkennt alle Parkbuchten und wertet aus, welche Parkplätze belegt und welche frei sind. Die LKW-Fahrer haben dann die Möglichkeit, sich eine mobile App zu installieren, womit sie den anzusteuernden Hafen auswählen. Dadurch wird eine voraussichtliche Ankunftszeit (ETA) berechnet und dem Disponenten im Hafen mitgeteilt. Sollten der Bereitstellungszeitpunkt des Containers und die voraussichtliche Ankunftszeit zu weit auseinanderliegen, kann der Fahrer darüber frühzeitig in Kenntnis gesetzt werden. Dafür werden die GPS-Daten getrackt und die ETA während der Fahrt aktualisiert. Wenn der Disponent keine Rückmeldung gibt, prüft das Parkmanagementsystem unterwegs, ob zur Ankunftszeit ein freier Parkplatz zur Verfügung steht. Trifft dies zu, wird der entsprechende Parkplatz reserviert und der Lkw-Fahrer darüber informiert. Sollte kein Parkplatz frei sein, bekommt der Fahrer ebenfalls eine Nachricht.

Aktuell sind wir dabei, die Feinheiten der Web-Oberfläche anzupassen. Hier kann sich der Disponent einloggen und sehen, wie hoch die Parkplatzauslastung ist und welcher LKW wann am Hafen eintreffen wird. Parallel laufen die Arbeiten zur App-Entwicklung auf Hochtouren. Die mobile Anwendung wird dem LKW-Fahrer zur Verfügung gestellt und liefert sowohl die benötigten GPS Daten als auch den Kommunikationskanal zum Disponenten. Bereits abgeschlossen sind nun die Arbeiten an der Schnittstelle, welche die Daten der Parkplatzauslastung an unseren Webservice überträgt. Aktuell laufen außerdem Gespräche mit der Stadt Dortmund, um den finalen Schritt vorzubereiten: Das gesamte Parkmanagementsystem in der Praxis zu testen!

 

Allgemeine Infos zu I2PANEMA finden Sie in einem älteren Blogbeitrag: Logistik 4.0 Blog: Das Forschungsprojekt I2PANEMA – Ein Statusupdate – catkin GmbH

 

Zurück zum Blog Logistik 4.0